Tierarztpraxis Bartels Celle
Dr. med. vet. Ulrike Bartels
Kaninchengarten 5
29223 Celle
Telefon: 0 51 41 - 5 19 20
  • images/slides/bootsmann2_09.jpg
  • images/slides/bootsmann3_09.jpg
  • images/slides/bootsmann_09.jpg
  • images/slides/haus_09.jpg
  • images/slides/hund_09.jpg
  • images/slides/jagdhunde_09.jpg
  • images/slides/kaninchen_09.jpg
  • images/slides/kitten_09.jpg
  • images/slides/neufund_09.jpg
  • images/slides/welpen_09.jpg

Homoeopathie in Celle

Die Homöopathie ist eine von Samuel Hahnemann (1755 - 1843) begründete sanfte Heilmethode.

Das Jahr 1796 wird allgemein als das Geburtsjahr der Homöopathie angesehen. In diesem Jahr veröffentlichte der Arzt und Apotheker Samuel Hahnemann nach Jahren der Forschung seine Ergebnisse über diese neue Heilmethode, die er selbst Homöopathie (Homoin pathos = ähnliches Leiden) nannte.
Das Grundprinzip war die Behandlung von Krankheiten nach dem so genannten Ähnlichkeitsprinzip:
SIMILIA SIMILIBUS CURENTUR (Ähnliches wird durch Ähnliches geleitet)
Das bedeutet, das Krankheiten mit dem Mittel geheilt werden können, die beim Gesunden genau diese Symptome auslösen.

Die dabei eingesetzten Mittel werden durch stufenweises Verdünnen verändert. Dabei zeigt sich, dass Stoffe durch den Verdünnungs- oder Potenzierungsschritt nicht an Wirksamkeit verlieren, sondern dadurch sogar eine Wirkungssteigerung erfahren.

Nach der Hahnemannschen Theorie werden alle Vorgänge im Körper von einem übergeordneten Zentrum gesteuert. Funktioniert etwas in diesem Regulationszentrum falsch, entsteht Krankheit. Es hat daher wenig Sinn bei dem Vorliegen einer Erkrankung nur an den lokalen Symptomen herumzudoktern, da die Symptome nur als Zeichen einer übergeordneten Störung anzusehen sind.

Die Homöopathie ist somit eine sanfte, schnelle und äußerst wirkungsvolle alternative Behandlungsmethode, die sowohl bei akuten als auch bei chronischen Beschwerden eingesetzt werden kann, da sie versucht, die körpereigenen Selbstheilungskräfte zu aktivieren.